zurück | Erkältung, akute Beschwerden schnell lindern

Inhalieren
Erkältung
Akute Beschwerden
schnell lindern


Gerade in der kalten Jahreszeit können wir uns vor Schnupfenviren kaum retten. So verwundert es nicht, dass fast jeder über den lässtigen Schnupfen und Husten klagt. Aber schon mit einfachen Mitteln lassen sich die unangenehmen Erkältungsbeschwerden wirksam lindern.

Inhalationen
Das Inhalieren ist eine bewährte Maßnahme bei Schnupfen und Husten. Der warme Wasserdampf befeuchtet die Schleimhäute und verflüssigt den Schleim. Am besten eignen sich dafür spezielle Inhalatoren, weil sie das Gesicht und die empfindlichen Augen vor den heißen Dämpfen schützen und viel sicherer in der Handhabung sind als die alte Methode mit Schüssel und Handtuch.

So inhalieren Sie richtig
Übergiessen Sie den Tee (Kamille oder Salbei) mit kochendem Wasser. Lassen Sie diesen mindestens für 5 Minuten stehen, damit er sich auf 60° C abkühlen kann. Sie können die Dämpfe bis zu 15 Minuten inhalieren. Danach sollten Sie sich 20 Minuten Ruhe gönnen. Als weitere Zusätze zum Inhalieren eignen sich auch spezielle Balsame und ätherische Öle.




Zink für das Immunsystem
Auch Zink ist ein probates Mittel gegen unangenehme Symptome einer Erkältung. Dieses wichtige Spurenelement unterstützt unser Immunsystem beim Kampf gegen die Erreger und lindert so die Erkältungsbeschwerden. Manche Bestandteile unserer Nahrung hemmen allerdings die Aufnahme von Zink. Das Zinkpräparat wirkt am besten, wenn Sie es vor dem Schlafengehen oder zwischen den Mahlzeiten einnehmen.

Lesen Sie weiter:
Gurgeln gegen Halsschmerzen
Rezept: Zwiebelsirup gegen Husten
Zink Tagenbedarf
Vitalstoffe – Bausteine der Gesundheit
Gesunde Hilfe für verschnupfte Nasen
Emser Salz
Badekur

Links zum Thema
Ätherische Öle

Totes Meer Salz

Fitness

Aller Anfang ist leicht

Schnupfen

Freie Radikale

Badekur

Teebaumöl

weitere Themen
Schach der Erkältung [mehr...]

Was die Waage nicht weiß. Körperfett und Gesundheit [mehr...]


[20.01.2003]
© by sweetnews
topolewski