zurück | Gesundheit | Migräne Hausmittel

Migräne

Migräne
die störenden Kopfschmerzen
natürlich behandeln

Starke Kopfschmerzen, Augenflimmern, Übelkeit, Brechreiz – viele Menschen erkennen darin ihr Leiden, das sie regelmässig plagt.

Viele Ursachen
Die Auslösefaktoren sind bei jedem Betroffenen anders. Meist wird Migräne durch Streß, Übermüdung oder Erschöpfung ausgelöst. Auch verschiedene Nahrungsmittel, Gewürze oder Gerüche können Migräneattacken verursachen.

Nelken gegen Migräne
Schon zwei Nelken
im Rotbuschtee
können bei akuten
Migräneanfällen
Linderung bringen.
Nelke statt Schmerzmittel
Viele herkömmliche Schmerzmittel sind für einen Dauereinsatz nicht bestimmt. Alternativ bietet sich der Einsatz natürlicher Schmerzhemmer. Die ätherischen Öle der Nelke sind bei Kopfschmerzen vielfach gut wirksam. Die Gewürznelke enthält neben schmerzhemmenden Inhaltsstoffen auch ätherische Öle, die den Blutfluss verbessern. Dies kommt gerade dem Migränepatienten zugute.

Migräne-Tee
Viele Migränegeplagte ahnen schon Stunden vor der Attacke, dass die Schmerzen kommen. Das ist auch der richtige Zeitpunkt verbeugende Maßnahmen zu treffen.
Versuchen Sie doch mal einen Nelken-Tee. Machen Sie einfach einen Rotbuschtee mit zwei Gewürznelken. Diesen Tee können Sie vorbeugend und auch während der Migräneattacken trinken.

BeCool Migränepflaster | mehr ...
Rotbuschtee-Zubereitung | mehr ...

Links zum Thema
Rotbuschtee

Ätherische Öle

Ausdauersport

Sitemap

weitere Themen
Schach der Erkältung

Eisen – wichtig für die    ganze Familie

Körperfett

BMI

Abnehmen ohne
   zu hungern


[13.04.2002]
© MediaDialog, Topolewski
Fotos