zurück

inkontinenz
Sie sind aktiv, stehen mitten
im Leben, in der Familie,
in der Freizeit – soll das
jetzt anders werden?
wieder aktiv – trotz Blasenschwäche
Inkontinenz – Hilfe aus der
Apotheke



Unnötig quälen sich viele Betroffene, wenn sie beim Lachen, Husten oder Niesen kleine Mengen Urin verlieren. In der Apotheke finden Sie wirksame Hilfsmittel gegen Blasenschwäche – auf Aktivität und Lebensfreude muß heutzutage keiner mehr verzichten.


Etwa jede vierte Frau leidet irgendwann in ihrem Leben an Blasenschwäche.
Nach der Geburt oder in den Wechseljahren ist das Risiko einer Inkontinenz besonders hoch. Viele Frauen behelfen sich dann mit Notlösungen wie Damenbinden, die aber nur unzureichend schützen.

inkontinenzeinlagen
Nur spezielle Inkontinenzeinlagen bieten Ihnen die nötige Sicherheit und Schutz für die Haut, weil sie auch eine größere Menge Flüssigkeit schnell aufnehmen und den Geruch sicher einschliessen. Die Einlagen haben sich besonders bei Drang- und Stress-Inkontinenz sehr gut bewährt.

Wenn Sie beim Lachen, Husten oder Niesen kleine Mengen an Urin verlieren, helfen schon oft die kleinsten Einlagen, um Ihnen die nötige Sicherheit zu geben. Im Gegensatz zu Monatsbinden sind die Inkontinenz-Einlagen mit einem speziellem Gelbildner ausgestattet. Dieser bindet große Mengen Flüssigkeit. So bleibt Ihre Haut trocken und der Geruch kann nicht mehr nach außen dringen.

inkontinenz vorlagen
Die richtige Auswahl
In der Apotheke finden Sie ein breites Sortiment an speziellen Einlagen für jede Form von Blasenschwäche. Diese geben Ihnen ein sicheres Gefühl und die Freiheit sich unbeschwert zu bewegen. Die Einlagen sind angenehm zu tragen, sehr diskret und können (anders als normale Damenbinden) auch größere Mengen Flüssigkeit schnell aufnehmen. So sind Sie wieder aktiv –
das tut gut!


weitere Themen
Schach der Erkältung [mehr...]
 i
Was die Waage nicht weiß. Körperfett und Gesundheit [mehr...]

Erholung für gestresste Venen [mehr...]


[2.08.2013]
© by sweetnews
topolewski