zurück | Erholung | Zu enge Tangas schädlich

Entzündungen durch String-Tangas

Stringtangas feiern seit Jahren ihren Siegeszug, wenn es um sexy Unterwäsche für moderne Frauen geht. Auch bei Mädchen im Teenie-Alter sind die kleinen Stoffstücke im Trend, da sie sich nicht durch die Hose abzeichnen.

Der neue Trend bleibt allerdings für manche Trägerin nicht ohne Folgen. Stringtangas können im Genitalbereich zu kleinen Verletzungen und Abschürfungen führen. In die Wunden dringen Bakterien und Pilze ein und verursachen dort Entzündungen. Vor allem Infektionen mit dem Pilz Candida sind häufig.

In dem feuchten und warmen Milieu der weiblichen Bikinizone gedeihen viele Keime und Bakterien, die auf ihre »Chance« warten. Wer auf den beliebten Stringtanga nicht verzichten kann, sollten sehr genau auf die Intimpflege achten.

lesen Sie weiter ...
Preiselbeeren Preiselbeeren bei Blaseninfektionen | mehr...
Nagelpflege perfekte Nagelpflege | mehr...
Inkontinenz Inkontinenz | mehr...
Intimpflege Intimpflege | mehr...

 weitere Themen
  Sonnenlicht
  Nagelpflege
  Cellulite
  Ohrenschutz für
  Flugreisen

  Teebaumöl
  Ungeziefer
teebaumöl schwarzkümmel
  Ätherische Öle
  Insektenschutz
  Badekur
  Apfelessig
  Zecken / Schutz
  Borreliose
  Zecken entfernen
teebaumöl schwarzkümmel
  Rotbuschtee
  Blutdruck senken
  Lichtschwiele
  Totes Meer Salz
  Blasen vorbeugen
  und richtig behandeln

  Zahnpflege
teebaumöl schwarzkümmel
  Stringtangas
  Akiba
  Inkontinenz
  Sitemap
  neue Themen
 


schnupfen kochsalzlösung
[14.03.2013]
© MediaDialog, Topolewski
Fotos
apothekeapotheke